Archiv der Kategorie: Vereinsleben

Neue Homepage

Willkommen auf der neuen Internetseite des Musikverein Hohenberg. Um weiterhin am Puls der Zeit zu bleiben haben wir uns entschieden unseren Internetauftritt neu zu gestalten. Technisch wurde das weit verbreitete Content Management System WordPress ausgewählt, um unseren Anforderungen gerecht zu werden. Damit sind wir für die Zukunft bestens gerüstet und können unsere Inhalte auf den verschiedensten Geräten ansprechend präsentieren. Auch modernen Multimediainhalten stehen alle Möglichkeiten damit offen.

Seminar mit dem „Blechhaufen“

IMAG0190aUnsere Musikkollegen Bastian Kroisenbrunner (Posaune) und Peter Köstinger (Tuba) erlebten ein intensives „Blechseminar“ mit Mitgliedern des Spitzenensembles „da Blechhauf’n“.
Tuba-Legende Albert Wieder (Mitte Foto) beeindruckt nicht nur mit seinem Können- er spielt für die nächsten beiden Jahre sogar mit den Mnozil Brass – sondern er ist auch privat ein waschechter Tubist, gemütlich lustig und echt cool. Bastian und Peter kamen total begeistert nach Hause –„da fahren wir wieder hin!“war ihr erstes Kommentar zum Workshop in Spielberg.

Erster Preis bei „prima la musica“ für Veronika Oberleitner

SONY DSC
SONY DSC

Beim musikalischen Kräftemessen im Festspielhaus St. Pölten versammelten sich 609 der besten Musikschüler aus ganz Niederösterreich um sich einer hochkarätigen Jury zu stellen. Mehr als eine Woche lang wurde das Festspielhaus bespielt. Erklärtes Ziel der jungen Musiker war der „Erste Preis mit Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb“.
Die Klarinettistin Veronika Oberleitner vom Musikverein Hohenberg bereitete sich mit ihrem Lehrer Peter Schubert wochenlang intensiv auf diesen Auftritt vor und erreichte einen hervorragenden „Ersten Preis“! Begleitet wurde sie von Mag. Bernhard Hanak auf dem Klavier. Besonders lobte die Jury ihre Musikalität und Freude am Musizieren.

Veronika spielt sein 2009 im Musikverein Klarinette, ausserdem Tenorsaxophon in der Big Band und Schlagzeug beim Jugendensemble. 2012 legte sie das Jungmusikerleistungsabzeichen in Gold ab und begann die Ausbildung zur Jugendreferentin.
Im Mai darf sie sich beim Bundeswettbewerb in Südtirol mit den Preisträgern aus allen Bundesländern messen.Wir wünschen Ihr dabei viel Erfolg!

Helmut Zuser 1943 – 2011

HelmutHelmut Zuser ist im 69. Lebensjahr überraschend, nach kurzer schwerer Krankheit viel zu früh gegangen.
Schon in Kindestagen zog es ihn zur Musik. Sein erstes Instrument war Violine, mit der er zehn Jahre den Kirchenchor unterstützte. Es folgten Saxophon, Waldhorn um schließlich bei seinem Lieblingsinstrument Tenorhorn zu bleiben. Auf diesem Instrument wurde er ein Leistungsträger im Musikverein. Auf Grund seiner jahrzehntelangen, verdienstvollen Tätigkeit stand Helmut auch im Mittelpunkt zahlreicher Ehrungen. Diese reichten von Auszeichnungen in Bronze, Silber bis zu Gold mit Ehrenspange für fast 60 jährige aktive Tätigkeit im N.Ö. Blasmusikverband.
1981 Mitbegründer der Jagdhornbläsergruppe war er 30 Jahre deren aktives Mitglied. Darüber hinaus galt seine Liebe der böhmischen Musik. Es entstand der „Böhmische Traum“.1988 war es soweit – er gründete die „Böhmischen Musikanten“. Kein Weg war ihm zu beschwerlich, keine Mühen zu groß. Gemeinsam mit seiner Monika baute er das Fundament für die heute existierende Musikgruppe.
Die Krönung war dann die glanzvolle Veranstaltung „ 20 Jahre Böhmische Musikanten“ mit Hubert und Martina Grafeneder als Sänger und Elisabeth Wiesbauer als Moderatorin. Dabei ging auch sein sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Enkel Daniel saß am Schlagzeug.
Mit Musikkamerad Helmut Zuser verlieren wir nicht nur einen exzellenten Musiker, sondern auch einen pflichtbewussten, eifrigen und vorbildlichen Kameraden.