Chronik

1903.

Erstgründung der „Werks- Feuerwehrkapelle Furthof“
 1906 Gruppenbild
1920.
Neuformierung der Werkskapelle Furthof unter Kapellmeister Rupert Winter,
Dirigent: Ferdinand Wieser
1923.
Gründung der „Feuerwehr Musikkapelle Hohenberg“
Gründungsmitglieder u. a.
Leopold Lampl (Kandlhofer) und Rudolf Köstinger sen.
Die Kapellmeister der Feuerwehrkapelle Hohenberg:
Franz Hopfenwieser 1925 – 1929
Franz Glöckl 1929 – 1932
Franz Hopfenwieser 1933 – 1938
 K800_Hainfeld 1937hopfenwieser
1938:
Zusammenschluß der „Werkskapelle Furthof“ und der „Feuerwehr Musikkapelle Hohenberg“ unter dem Titel „Musikkapelle Hohenberg“
1957 – 1958 :
Ankauf der 1. Trachtenkleidung als eine der ersten Kapellen im Bezirk
 liliefeld-stift
1960: Marschformation
marschformation ca. 1960
marsch durch ort (alt)
1969 – 1970:
 Musikerheim_1970_400_283
Bau eines eigenen Musikerheimes unter Anton Hajszan u. Rudolf Köstinger
1977
wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Hohenberg mit dem Bau des Festplatzes im Bereich des ehemaligen Schwimmbad Hinterberg begonnen
 Marschwertung St.Aegyd 1973
1978
Der Festplatz wurde feierlich mit dem Gartenfest der Musikkapelle eröffnet Bis dahin fand das Gartenfest im Schulhof statt
1982
Änderung der Statuten und Umbenennung in „Musikverein Hohenberg)
1988 – 1990
Zubau zum Musikerheim
1989
Bez.Musikfest mit Marschwetung in Hohenberg (Pfarrgasse)
1978 – 1990
als erste Kapelle des Bezirks 12malige Auszeichnung bei Wertungsspielen – –Sonderpreis des Landeshauptmannes
1992
Nach 35 Jahren: Neueinkleidung der Musiker Verbunden mit der Ausstellung
„Musik einst und jetzt“

Internetauftritt des Musikverein Hohenberg