Musi – Bällchen 2012

Musibaellchen2011Not macht erfinderisch!

Da wir heuer kein Dirndlkränzchen in der gewohnten Form veranstalten können, laden wir Sie am „Faschingmontag“ 20. Februar anstelle des traditionellen Bauernballs herzlich zum zwanglosen und lockeren Musi-Bällchen ins Musiheim ein!

Der Eintritt ist frei, Beginn um 20:00 h mit einer Tanzeinlage unserer Jugend!

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!
Die Musikanten des Musikvereins Hohenberg

PS: Am So. 12. Feb. zeigen wir im Musiheim um 17.00 Uhr ca. zwei Stunden lang bei freiem Eintritt die Höhepunkte der letzten 13 Dirndlkränzchen, gefilmt und geschnitten von Johann Höfinger.

Helmut Zuser 1943 – 2011

HelmutHelmut Zuser ist im 69. Lebensjahr überraschend, nach kurzer schwerer Krankheit viel zu früh gegangen.
Schon in Kindestagen zog es ihn zur Musik. Sein erstes Instrument war Violine, mit der er zehn Jahre den Kirchenchor unterstützte. Es folgten Saxophon, Waldhorn um schließlich bei seinem Lieblingsinstrument Tenorhorn zu bleiben. Auf diesem Instrument wurde er ein Leistungsträger im Musikverein. Auf Grund seiner jahrzehntelangen, verdienstvollen Tätigkeit stand Helmut auch im Mittelpunkt zahlreicher Ehrungen. Diese reichten von Auszeichnungen in Bronze, Silber bis zu Gold mit Ehrenspange für fast 60 jährige aktive Tätigkeit im N.Ö. Blasmusikverband.
1981 Mitbegründer der Jagdhornbläsergruppe war er 30 Jahre deren aktives Mitglied. Darüber hinaus galt seine Liebe der böhmischen Musik. Es entstand der „Böhmische Traum“.1988 war es soweit – er gründete die „Böhmischen Musikanten“. Kein Weg war ihm zu beschwerlich, keine Mühen zu groß. Gemeinsam mit seiner Monika baute er das Fundament für die heute existierende Musikgruppe.
Die Krönung war dann die glanzvolle Veranstaltung „ 20 Jahre Böhmische Musikanten“ mit Hubert und Martina Grafeneder als Sänger und Elisabeth Wiesbauer als Moderatorin. Dabei ging auch sein sehnlichster Wunsch in Erfüllung. Enkel Daniel saß am Schlagzeug.
Mit Musikkamerad Helmut Zuser verlieren wir nicht nur einen exzellenten Musiker, sondern auch einen pflichtbewussten, eifrigen und vorbildlichen Kameraden.

Tag der Blasmusik 2011 – der Musibus ist unterwegs

TDBM-Plakat 2011-kleinAnlässlich des “Tag der Blasmusik” am Sonntag, den 28. August, haben wir uns zum Ziel gesetzt, fast ganz Hohenberg musikalisch zu bereisen (siehe Fahrplan).
Dabei machen wir auch gerne Zwischenstopps.
Falls Sie Interesse an einer Musik-Haltestelle haben, sagen Sie uns bitte Bescheid:
Weinberger Vroni (0660/1293700)
Bareuther Steffi: (02767/7306)

Fahrplan:
6:30 Wegetal
7:00 Hofamt-Bruck
8:00 Steinparz
9:00 Markt
10:00 Wurmbach
11:00 Am Schanzel
12:00 Untere Hauptstr.
13:00 Rastal
14:00 Innerfahrafeld
15:00 Hammerweg
Bitte haben Sie Verständnis,
dass die Zeiten erheblich
abweichen können.

Jakobifest 2011

Jakobi 2011 019Trotz des unfreundlichen Wetters spielten die Böhmischen Musikanten beim Jakobifest munter auf.
Da der Reinerlös dieses Festes zur Finanzierung des Kirchendachs dient, beteiligte sich auch die Musik daran und verzichtete auf einen großen Teil ihrer Gage.
Dafür bekamen wir danach zur Stärkung köstliche Fleisch- und Grammelknödel!

Marschkonzert mit Zapfenstreich

Marschkonzert2011Ein spezielles Platzkonzert boten wir unseren Zuhörern am 9. Juli 2011um 19:30 h im Garten des Gasthauses Eckinger:
Die schönsten Märsche aus aller Welt, sowie aus verschiedenen Stilrichtungen wareb der Schwerpunkt dieser Veranstaltung. So wurden Märsche aus Österreich, Deutschland, Böhmen, Holland, Spanien und Amerika präsentiert. Aber auch klassische Märsche und Märsche aus Opern, wie der Triumphmarsch aus Aida, wurden gespielt.
Den Abschluss bildete der „Große österreichische Zapfenstreich“ mit Trompetensignalen und stimmungsvoller Fackelbeleuchtung.
Als Moderatorin konnten wir Elisabeth Wiesbauer gewinnen, die in unnachahmlicher Weise wortgewandt und humorvoll durch das Programm führte.

Gartenfest 2011

GF 2011-3 GF 2011-2 GF 2011-1Ein eher untypisches Gartenfest erlebten wir am 4. u. 5. Juni: Es hat nämlich (fast) nicht geregnet! Außer ein paar Tropfen am Sa. abend war das ganze Wochenende trocken und warm.
Eine Premiere war heuer das Musi-Preisschnapsen am Samstag ab 17:00 h. Es herrschte so große Nachfrage, dass wir einige Interessenten sogar auf eine Warteliste schreiben mussten.

Die böhmischen Musikanten des MV unterhielten die Kartenspieler und die zahlreichen Zuschauer. Ab 21:00 spielten dann „Die Hochsteinberger“ zum Tanz auf.
Beim Frühschoppen am Sonntag waren alle Tische besetzt und zu den beschwingten Klängen der Blasmusik Tulbing herrschte ausgelassene Stimmung. Am Nachmittag spielte dann die Jugendblaskapelle Rohrbach flotte Blasmusikstücke auf.

Ein Anziehungspunkt für alle Kinder und Junggebliebene war natürlich die Riesen-Luftburg, in der den ganzen Tag über großes Gedränge herrschte.

Dirndlkränzchen 2011

Seit über 50 Jahren veranstaltet der Musikverein mit großem Erfolg das „Dirndlkränzchen“. Wegen der Schließung des Wirtshauses hatten wir den Ball schon abgesagt, als sich die Möglichkeit ergab das Gasthaus in Eigenregie zu revitalsiseren.

Es war für den Verein eine große Herausforderung, aber der großartige Teamgeist machte es möglich. Eröffnung mit der „Dixie & Blues Gang und dem Theaterstück „Es fährt kein Zug nach Irgendwo“ – bei dem 37 Mitglieder des Vereins mitspielten.

Dirndlkraenzchen2011-214(1) Dirndlkraenzchen2011-73 Dirndlkraenzchen2011-1 Dirndlkraenzchen2011-152 Dirndlkraenzchen2011-192

Punkt 20:00 Uhr war der Saal zum Bersten voll und die Stimmung ausgelassen und heiter. Dann ging es über Cocktailbar, Vinothek, Buffet und Kellerbar weiter – zwischendurch ein Tänzchen nicht vergessen – bis zur Mitternachtseinlage!

Die Musikanten schlüpften in neue Kostüme und begeisterten die Ballgäste mit „Waka Waka“, Michael Jackson“ und den „tanzenden Hüten“.

Wir hoffen, es gibt noch viele Dirndlkränzchen!

Internetauftritt des Musikverein Hohenberg